Weitwinkel - die Bibliothek des Dortmunder U

Im „Weitwinkel“ – der Bibliothek des Dortmunder U – finden Sie Ausstellungskataloge von Galerien und Museen aus ganz Deutschland sowie Europa, Periodika mit und über Kunst und Literatur zu den bekanntesten Künstler/innen und Kunstströmungen des 20. und 21. Jahrhunderts. Hervorgegangen ist die Bibliothek „Weitwinkel“ aus dem Bestand des im Hause ansässigen Museum Ostwall, der seit seiner Gründung im Jahre 1949 kontinuierlich wächst.

Natürlich bieten das besondere Ambiente und die Panoramaaussicht über den Hafen und den Dortmunder Norden auch einen guten Grund vorbeizuschauen.

Ein regelmäßiges Kulturprogramm aus Lesung, Musik und Aktionen erweitert den „Weitwinkel“.

www.facebook.com/weitwinkelU

RUHRFOLK

Das Label ruhrfolk besteht seit 2014 und bietet vornehmlich jungen und unbekannten Künstlern und Bands eine Plattform, ihre Musik einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Genres Folk, Folk-Rock, Akustik Pop/Rock, Adult Pop/Rock, Rock und Alternativ.

ruhrfolk profitiert hier von den schon seit Jahren bekannten Industriekontakten, unter anderem in den Bereich Promotion und Vertrieb. So erreicht man dank intensiver Zusammenarbeit mit etablierten Firmen eine effektive Öffentlichkeitsarbeit im Gegensatz zu den sonst üblichen Einschränkungen eines Kleinlabels. Die für ein kleines Label typischen Attribute werden sorgfältig gepflegt: Nähe zum Künstler, intensive Betreuung der einzelnen Acts, Flexibilität und nicht zuletzt ein familiäre Atmosphäre, in der alle Personen zu optimaler Kreativität animiert werden.

Oberstes Ziel von ruhrfolk ist der gezielte, langfristige Aufbau des Künstlers. In diesem Zusammenhang übernimmt das Label nicht nur die Aufgabe der reinen Veröffentlichung und Promotion, sondern auch die Betreuung des Künstler sowohl im musikalischen, wie wirtschaftlichem Sinne. Qualität, Authentizität und Individualität des Künstlers stehen dabei immer im Vordergrund.

www.ruhrfolk.de

Poser, Prollos und Poeten

»Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. Alle Ängste, alle Sorgen, sagt man, blieben darunter verborgen und dann würde, was uns groß und wichtig erscheint, plötzlich nichtig und klein.«

Wir machen aus über den Wolken unter den Palmen und begnügen uns mit frischer Luft. Da ist es auch schön und es gibt Bier. Zu dieser gemütlichen Runde möchten wir Sie wie im letzten Jahr auch schon herzlich einladen. Schlüpfen Sie in Ihre schönsten Baderobe, schmieren Sie sich mit Sonnencreme ein und dann ab zur Poser, Prollos & Poeten – Unter den Palmen Edition. Zwei Termine bei bestem Wetter (Dafür stehe ich mit meinem Namen – Hip) und feinsten Werken aus Musik und Literatur. Vielleicht gibt es wieder das ein oder andere Eis aufs Haus. Lassen Sie sich überraschen, fulminant und entspannt wird es alle mal.

www.facebook.com/poser.prollos.poeten

PANURAMA

Der Sommer am U wird wie jedes Jahr gastronomisch exzellent durch die panurama GmbH betreut.

Extravagant und einzigartig präsentiert sich THE VIEW über den Dächern Dortmunds. Der architektonisch anspruchsvolle, 25 Meter hohe Raum bietet einen atemberaubenden Blick über die Stadt und ist Club und Eventlocation in einem.

„Zum goldenen U“ ist übrigens der Name der im THE VIEW ansässigen Eventlocation. Von spannenden Krimi- oder Musical-Dinnern, über ein romantisches Valentinstags-Menü, bis hin zu fesselnden Konzerten oder Comedy-Abenden. Für jeden ist etwas dabei. Für Fleischliebhaber gibt es im wunderschönen Gewölbekeller des U das EMIL. Im 800° Grill werden beste Cuts der pommerschen Färse, über kanadisches Heritage Beef bis zum 100% Vollblut Iberico bereitet. Doch auch für Liebhaber des gepflegten a la Carte Genusses bietet das EMIL eine hervorragende Auswahl an Speisen.

Das MOOG im Erdgeschoss sorgt für die tägliche Verpflegung im U und bietet Kuchen und einfache Snacks. Am Wochenende verwandelt sich das MOOG in eine angesagte Bar mit Tanzfläche!

Rockaway Beat

Ursprünglich geplant als ein reines Geschäft für Sammlergitarren, entwickelte sich das Rockaway Beat in Dortmund im Laufe der vergangenen Jahre schnell darüber hinaus zu einem besonderen Treffpunkt für Musiker, Musikinteressierte, Kulturschaffende und Nachbarn aller Altersstufen, die dort einen regelmäßigen Interessenaustausch pflegen, ein sozio-kultureller Ort, der die Vielfalt dieses Quartiers Dortmund Nordstadt mit allen Facetten wiederspiegelt.

Regelmäßig stattfindende kulturelle Veranstaltungen des Rockaway Beatclubs e.V. im Rahmen der Förderung von Kunst und Kultur in Dortmund, verschiedene soziale Projekte wie etwa die Erstellung einer eigenen CD und DVD »The Rockaway-way« mit Musikern aus der Dortmunder Nordstadt sowie als zu mietende Eventlocation für verschiedenste Anlässe unterstreichen die Vielseitigkeit des Rockaway Beat als kulturelle Institution. Zur Zeit entsteht im und um das Rockaway Beat mithilfe eines Dortmunder Dokumentarfilmers ein neues Projekt, ein authentischer und aktueller Dokumentarfilm über das Dortmunder Hafenviertel mit seinen Bewohnern und Locations. Voraussichtlicher Veröffentlichungstermin Anfang September 2017.

www.rockawaybeat.wordpress.com

Rekorder

Was 2012 als einmaliges Kunst-, Kultur- und Musikfestival startete, hat 2013 durch fortgesetzten Tatendrang und der damit einhergehenden Gründung des gemeinnützigen Kunst- und Kulturvereins „tonbande e.V.“ klare Formen und tiefgehende Strukturen angenommen. Die tonbande, das ist ein Kollektiv aus etwa einem Dutzend Aktiven – darunter Musiker, Autoren, bildende Künstler, DJs und Kulturbegeisterte sowie viele Hände voll aktiver UnterstützerInnen und HelferInnen. Ausschlaggebend für den Aktionismus der Bande war und ist der Wunsch, das ausgeprägte und vielschichtige kreative und menschliche Potential des Dortmunder Nordens beziehungsweise des Ruhrgebiets im Allgemeinen zu bündeln, zu packen und ihm Kräfte, Orte, Realitäten zu geben.

Seit Juli 2013 hat die tonbande mit dem REKORDER ihr eigenes Zuhause inmitten einer pulsierenden Gegend des Dortmunder Norden in der Gneisenaustraße 55. Der Rekorder, das ist ein Kunst- und Kulturort, der etwa sechs Mal im Monat, vor allem jeden Mittwoch, seine Türen und Fenster aufreißt, um eine Plattform für Kreativität und Kollektivität zu ermöglichen. Neben Konzerten, Lesungen, Parties, Tischtennisrundläufen und künstlerischen Wundertüten bietet vor allem der mal mittwochs & mal freitags stattfindende Vinylstammtisch bei offenen Plattentellern und offener Bar einen Ort zum Austausch für KünstlerInnen, Musikbegeisterte oder schlicht für Menschen, die das Gemeinschaftliche lieben.

www.rekorder.org

Ekamina

Ekamina ist eine verspielte Abkürzung und steht für Abende am elektrischen Kamin. Ekamina liefert Zuspiel, Freispiel und Hörspiel und wagt den launigen Spagat zwischen underground und arriviert. Die Reihe sieht sich in Tradition von Salonkultur, wurde im Herbst des Jahres 2000 im Club Cosmotopia in der Dortmunde Nordstadt gegründet und Anfang 2004 ins Sissikingkong (Landwehrstr. 17, Dortmund-Hafen) verlegt. Geboten werden regelmäßige Live-Veranstaltungen mit Literatur, Musik, Film, Theater und mehr.

Dabei sollen Experimente auf der Bühne wichtiger sein als eine perfekte Show, Genre-Grenzen als Herausforderung und nicht als Hindernis begriffen werden. Die Akteure haben hinsichtlich der Gestaltung ihres Abends freie Hand. Für einige ist es ein erster Schritt in die Öffentlichkeit, für andere eine Möglichkeit, abseits ihrer professionellen Arbeit neue Formen auszuprobieren, für dritte nicht mehr und nicht weniger als ein sympathisches Forum. Das Zulassen von Fehlern gehört zum Konzept und ist Garant für etliche Sternstunden und unvergessliche Momente, welche Künstler und Publikum nur in raren Freiräumen wie diesem erleben können.

www.ekamina.de

DEW21

Der Dortmunder Kunst- und Kulturbereich ist seit Unternehmensgründung 1995 ein besonderer Schwerpunkt der Sponsoringaktivitäten von DEW21. Dabei unterstützen wir bevorzugt solche Projekte, die neue Impulse setzen und die Kulturlandschaft vor Ort bereichern. Neben eigenen Veranstaltungen setzen wir verstärkt auf Kooperationen mit anderen Dortmunder Kulturstätten, wie dem Dortmunder U. Darüber hinaus unterstützen wir als Sponsor auch größere Veranstaltungen, wie etwa die Dortmunder Museumsnacht, das Kabarettfestival RuhrHOCHdeutsch im Spiegelzelt, sowie herausragende Produktionen im Theater Dortmund und dem Opernhaus. Aber auch die lokale Szene ist uns ein Anliegen. So fördern wir nicht nur seit Jahren die lokale Poetry-Szene, das Kulturprogramm des »Subrosa« oder den Hafenspaziergang, mit dem Band-Projekt »Dortmund Calling« unterstützen wir mit einem eigenen Bandwettbewerb und mit zahlreichen Auftritten von Bands die Musikszene der Region.

www.dew21kultur.de

All the time

»All the Time« ist ein Kollektiv bestehend aus mehreren Künstlern & Musikern aus dem Ruhrgebiet, welches Musik & Kunst in verschiedenen Freiräumen der Stadt kombiniert und versucht aus temporären Leerständen kurzfristig kulturelle Vielfalt zu schaffen. Das Ziel ist, eine bessere Plattform und Infrastruktur, gerade in der Dortmunder Nordstadt, im Bereich Musik, Kunst & Integration zu schaffen um die vielen ungenutzten Gebäude der Stadt sinnvoll zu nutzen anstatt sie dem Verfall zu überlassen.

www.all-the-time.tumblr.com